Bilder der Natur - Weberkarde

Weberkarde (Dipsacus sativus)

Die abgetrockneten Blütenstände der Weberkarde bilden mit ihrer bizarren Form einen starken Kontrast zu den rings umher noch blühenden Pflanzen. Die Weberkarde stammt eigentlich aus Südwesteuropa, wurde aber hier angebaut, weil man ihre trockenen Blütenstände zum Aufrauhen von Wollstoffen in der Weberei benutzte.
www.Bilder-der-Natur.de, 38.KW 2004

nach oben nach obenzur vorhergehenden Seiteeine Seite zurück
UrheberAGBKontakt
ÜbersichtInformationen und Kontaktadresse
© 2003-2010 by Dipl.-Math. Werner Voigt, D-15366 Neuenhagen E-Mail mailedvoigt.de